29 Apr 2014
29. April 2014

Wochenbericht

29. April 2014 Allgemein

Weiter ging es in den vergangenen zwei Wochen mit den Terminen vor Ort: In Wülfte, Bontkirchen, Altenbüren, Messinghausen sowie im Bistro Genuss in Brilon stieß ich wieder auf viele interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger. Die Diskussionen waren intensiv und bestätigten mir wieder einmal den realistischen Blick, der im Allgemeinen auf die Möglichkeiten der Kommunalpolitik gerichtet wird. Der Dorfrundgang in Altenbüren bewies darüber hinaus die große Bereitschaft, die gerade in den Dörfern besteht und gelebt wird, wenn es darum geht, sich für seinen je eigenen Lebensraum einzusetzen. Schön wie immer unsere Osterei-Aktion am Karsamstag auf dem Marktplatz – Bürgerdialog wie in jedem Jahr. Eine besondere Erfahrung war der Briloner Warenkorb des Caritasverbands, wo ich einen Tag lang mitarbeiten konnte. Morgens ging es durch die Lebensmittelgeschäfte und Bäckereien, die sich am Warenkorb beteiligen, danach Waren sortieren und dann die Verteilung an die Berechtigten. Hier tun sich Lebenswirklichkeiten auf, die man sich auch immer wieder bewusst machen muss – und das geht am besten, indem man in sie hineintaucht. Zwischendurch blieb noch Zeit für ein gutes Gespräch mit sieben der insgesamt 30 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich hier engagieren. Das Jahreskonzert des Musikvereins Messinghausen und der Besuch des Autohauses Biederbick rundeten die beiden Wochen ab, in denen auch Zeit für Entspannung während der Kar- und Ostertage blieb.