17 Feb 2014
17. Februar 2014

Wochenbericht

17. Februar 2014 Allgemein

Es war wieder einmal eine sehr ereignis- und abwechslungsreiche Woche. Die Firmenbesuche beim Küchenhaus Kulinario, beim Holzstoff- und Sägewerk Egger und bei BMS in Altenbüren waren sehr informativ. Ich wurde bestärkt in meinem Ansatz zur Wirtschaftsförderung, der auf Ausbildung, gute Rahmenbedingungen („weiche“ Faktoren), eine starke, weil unternehmensorientierte Dienstleistungsverwaltung und eine konkurrenzfähige Internetanbindung setzt. Im Kindergarten St. Maria im Eichholz war ich zwei Mal, denn das Theaterstück Wicky wollte ich mir nicht entgehen lassen. Schließlich hat der kleine Wickinger ziemlich genau mein Alter. In der öffentlichen Ortsbeiratssitzung im Kriegsblindenkurheim in Gudenhagen sowie beim Interview des WOLL-Magazins war ich gemeinsam mit Holger Borkamp, dem Bürgermeisterkandidat der CDU. Am Freitagvormittag habe ich als Kurzpraktikant auf der altersmedizinischen Station unseres Krankenhauses mitgearbeitet. Solche Erfahrungen, bei denen man in die Lebenswirklichkeit von Menschen (hier: Pflegepersonal und Patienten) eintauchen kann, sind wichtig, um zu wissen, worüber man redet. Anschließend fand noch ein Gespräch mit dem Betriebsrat der gGmbH statt, bei dem mich Wolfgang Kleineberg, Ludger Böddecker und Ralf Wiegelmann begleiteten. Der Samstag stand ganz im Zeichen von Valentin, auch wenn der Valentistag bereits einen Tag vorüber war: Es gab rote Rosen in Scharfenberg, Altenbüren und am Briloner Markt. Da durfte auch ein Besuch in der Sparkasse nicht fehlen; die Teilnehmerinnen des Medientags freuten sich über die kleine Überraschung. Abends war Karneval in Scharfenberg. Besonders gefallen hat mir die Bürgermeistersuche der Scharfenberger Fledermäuse, die zu einem guten Ende führte. Mit Ingrid Pape steht eine weitere Kandidatin in den Startlöchern. Und letztlich ging es noch zum DRK in die Freiladestraße, wo vieles an ehrenamtlicher Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit geleistet wird.